Kann die Hochschulbildung die Ungleichheit in Entwicklungsländern verringern?

Entwicklungsländer sind oft mit zwei bekannten strukturellen Problemen konfrontiert: hohe Jugendarbeitslosigkeit und hohe Ungleichheit. In den letzten Jahrzehnten haben politische Entscheidungsträger den Anteil der staatlichen Bildungsausgaben in Entwicklungsländern erhöht, um diese beiden Probleme anzugehen. Die empirische Literatur liefert gemischte Ergebnisse darüber, welche Bildungsform am besten geeignet ist, um die Erwerbstätigkeit zu verbessern und Ungleichheit zu verringern: Handelt es sich um Primar-, Sekundar- oder Hochschulbildung? Die Untersuchung neuerer Literatur zu den Bildungserträgen in ausgewählten Entwicklungsländern in Afrika kann helfen, diese Frage zu beantworten.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in General

Von Editor

Lorem Ipsum ist einfach nur Blindtext der Druck- und Satzindustrie. Lorem Ipsum ist seit dem 16. Jahrhundert der Standard-Dummy-Text der Branche, als ein unbekannter Drucker eine Galeere mit Schriften nahm und sie zu einem Musterbuch zusammenstellte. Sie hat nicht nur fünf Jahrhunderte, sondern auch den Sprung in den elektronischen Schriftsatz im Wesentlichen unverändert überstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.